Naturistenstieg
Wir waren wieder einmal auf dem Naturistenstieg im Südharz unterwegs.  
Trotz aller negativer Kritik, die man in den letzten Monaten ständig über den Zustand des Naturistenstieges lesen konnte, kann ich nicht bestätigen, dass die Wege so schlecht oder sogar unbegehbar sind.

Von der Beschilderung mit N ist nicht mehr besonders viel zu sehen, allerdings meinten Forstarbeiter: „betrachtet einfach das ganze Gebiet hier als FKK-Wald, hier stört sich kein Mensch an der Nacktheit“. Gesagt, getan. Wir wanderten hauptsächlich auf den gut begehbaren und sogar befahrbaren Forstwegen und tatsächlich, ob Wanderer, Nacktwanderer, Familien, Feuerwehr und Forstarbeiter, jeder grüßte freundlich, niemand störte sich an fehlender Kleidung.

Hauptkritikpunkt ist die „menschgemachte“ Klimakrise“. Bei über 30°, wie heute fällt auf, dass der Wald mittlerweile so ausgedünnt  ist, dass man den Hauptteil des Rundweges in der prallen Sonne  


Viel Spaß bei der nächsten Nacktwanderung, gerne auch wieder gemeinsam mit uns in einer Gruppe, was wohl am meisten Spaß macht. 

Euer Bayerwaldler, der gerne mal 500 km hier her fährt. 


  

Wir organisieren stets neue Touren, mit immer wieder neuen Teilnehmern. Wer Interesse hat mitzuwandern, einfach ne kurze Mail schreiben an

   
 bayerwaldler@t-online.de

Anbei ein paar Bilder von den letzten Wanderungen, heuer werden wir witterungsbedingt erst in Juni durchstarten